Skip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eimsig Alarmanlage Z300 - jetzt auch bei Apple gelistet

Eimsig Alarmanlage jetzt auch bei Apple gelistet

18. Nov 2020
Eimsig Neuigkeiten

Wir freuen uns, dass unsere Arbeit Früchte trägt und wir nun endlich auch offiziell bei Apple gelistet und verlinkt sind! Ihr findet uns ab jetzt mit unserem Eimsig Security System (3. Generation) auf der Apple Webseite unter den „Security Systems“. Damit gehören wir zu den smarten Alarmanlagen, die nicht nur verlässlich das Zuhause schützen, sondern auch kompatibel mit dem Apple HomeKit sind.

Eimsig – Works with Apple HomeKit  

Mit der neuesten Version unserer Zentrale und der Nutzung des HomeKits erschließt sich eine völlig neue Welt.

Ihr bekommt den perfekten Einbruchschutz: Die Eimsig Sensoren liegen versteckt in den Rahmen von Fenstern und überwachen Eure Fenster und Glasscheiben. Bis zu 90 Stück könnt Ihr in die HomeApp einlernen! Jeglicher Versuch, das Fenster aufzuhebeln oder einzuschlagen, löst einen umgehenden Alarm aus. Zeitgleich fahren Eure Rollläden hinunter und die Lichter gehen an: Zusätzliche Abschreckung für den Einbrecher!

Ihr habt den perfekten Überblick: Auf Eurer HomeApp seht Ihr den Zustand aller Fenster und Türen (geöffnet, gekippt*, geschlossen und verriegelt*). Bei aktivierter Anlage können die Fenster geschlossen und gekippt werden. Die Bewohner können sich völlig frei im Haus bewegen und nachts bei gekippten Fenstern und aktivierter Anlage schlafen. Aktivieren und deaktivieren könnt Ihr die Alarmanlage über Eure Home-App, über den HomePod, mit der Eimsig Remote-App, per Siri-Sprachsteuerung oder über die Zentrale. Nutzt für die einfache Kommunikation mit Eurer Familie im Haus doch einfach Intercom. Wie das geht, seht Ihr in diesem Video.

Ihr könnt Szenarien hinterlegen: HomeKit ermöglicht die Hinterlegung automatisierter Szenarien, wie beispielsweise: „Alarmanlage an, wenn alle das Haus verlassen haben“ oder „Lichter an im Einbruchsfall“. Ein Notstromakku stellt sicher, dass das Sicherheitssystem auch im Falle eines Stromausfalls funktioniert. 

Das kann die Alarmanlage mit HomeKit noch

Sorgt von unterwegs aus für Gemütlichkeit: Schaltet einfach Eure Heizungen oder Lichter an und steuert alle Komponenten von unterwegs aus per HomeApp. So wird das Zuhause nach Feierabend warm und gemütlich! Viele Informationen, die die Fenstersensoren übermitteln, können zudem intelligent genutzt werden: Ist ein Fenster beispielsweise geöffnet oder gekippt, regelt sich das Heizungsthermostat entsprechend herunter. Das spart Energie und Geld.  

Macht Euren Garten immergrün: Nutzt die intelligenten Möglichkeiten der Bewässerung: Rasensprenger oder Balkonbewässerung lassen sich automatisch per App aktiveren und deaktivieren. Es besteht auch die Möglichkeit, die Bewässerung zu planen und von unterwegs aus zu steuern, indem man sie beispielsweise abschaltet, wenn Regen gemeldet ist. Oder hinterlegt doch einfach das Szenario: „Im Einbruchsfall Rasensprenger an“. Versucht jemand, zum Beispiel über Eure Terrassentür ins Haus zu gelangen, macht Ihr ihn einfach nass. Das erwartet bestimmt kein Einbrecher! Hier seht Ihr, wie es geht!

Die HomeKit-Nutzung erhöht Euren Komfort, und für Eure Sicherheit ist sowieso gesorgt! Habt Ihr Fragen zu den Eimsig Produkten, zu HomeKit oder der HomeApp-Nutzung? Oder braucht Ihr ein Upgrade auf die Z300? Dann lasst es uns wissen. Unsere Kundenberater sind für Euch da!

*Die Zustände gekippt und verriegelt können nur in der Eimsig Remote-App angezeigt werden

 

 

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
10.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

220.000

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.