Skip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eimsig meldet den Einbruch, noch bevor er passiert

Einbrecher kommen durch Fenster und Terrassentür

9. Mar 2020
Einbruchschutz

Schwachstelle Fenster muss behoben werden

Schon wieder kam es zu etlichen Einbrüchen in der Stadt Kassel und im Landkreis, wie die folgenden Pressemitteilungen der Polizei Nordhessen zeigen. Das Vorgehen der Täter ist dabei immer ähnlich. Entweder wird ein gekipptes Fenster aufgehebelt oder ein Fenster eingeschlagen. Fenster und Terrassentüren sind besonders beliebte Ziele, wenn es darum geht, in das Haus einzudringen. Meistens werden sie aufgehebelt, manchmal jedoch auch eingeschlagen. Und auch eine heruntergelassene Rolllade ist kein Schutz, wie die Erfahrung zeigt! Deswegen ist es wichtig, dass die Schwachstelle Fenster beseitigt wird. Eimsig Fenstersensoren schützen jedes einzelne Fenster und jede einzelne Tür. Sie melden den Einbruch schon beim ersten Hebelversuch und alarmieren Bewohner oder Wachdienst auch dann, wenn der Einbrecher versucht, das Fenster einzuschlagen. Sie überwachen dabei geschlossene sowie gekippte Fenster. Lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Aus den Pressemitteilungen der Polizei Nordhessen:

Täter brechen Tresor in Niestetal auf: Zeugenhinweise erbeten

Der Einbruch in ein Einfamilienhaus in Niestetal-Sandershausen, der sich in der Nacht zum heutigen Donnerstag ereignete, beschäftigt derzeit die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei. Die bislang unbekannten Täter hatten ein Fenster gewaltsam geöffnet und auf der Suche nach Wertsachen mehrere Räume durchsucht. Auch einen Tresor hebelten die Täter auf. Mit ihrer Beute flüchteten die Einbrecher anschließend unerkannt. Die ermittelnden Kriminalbeamten sind auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können.

Wie die aufnehmenden Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, hatten sich die Einbrecher offenbar über den Garten an das Haus in der Christine-Brückner-Straße, nahe der Johanna-Waescher-Straße, angenähert. Um in das Gebäude einzudringen, hatten sie die Fensterscheibe zu Bruch gebracht. Die Tatzeit lässt sich nach bisherigen Ermittlungen auf die Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 17 Uhr, und der Nacht, 2 Uhr, eingrenzen. Von den unbekannten Tätern, die aus dem Haus Münzen und Geld stahlen, fehlt bislang jede Spur. Hier gehts zur originalen Pressemitteilung!

Einbruch über die Terrassentür: Täter erbeuten Schmuck; Zeugen in Fuldatal gesucht

Über eine Terrassentür sind bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen Dienstagmorgen und dem gestrigen Mittwochmittag in ein Einfamilienhaus im Fuldataler Ortsteil Simmershausen eingebrochen. Dort klauten die Einbrecher mehrere Schmuckstücke und ergriffen anschließend die Flucht. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die möglicherweise verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts beobachtet haben oder Täterhinweise geben können.

Die Tatzeit lässt sich nach derzeitigem Ermittlungsstand auf den Zeitraum zwischen Dienstagmorgen, 08:30 Uhr, und den gestrigen Mittwoch, 13:30 Uhr, eingrenzen. Wie die zur Spurensuche und Anzeigenaufnahme am Tatort im Hopfenbergweg, nahe des Jungheckswegs, eingesetzten Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, hatten sich die unbekannten Täter über den Garten an das Haus angenähert. Dort schoben sie einen Rollladen nach oben und öffneten anschließend brachial die Terrassentür. Nachdem die Einbrecher so in das Gebäude gelangt waren, durchsuchten sie akribisch das ganze Haus nach Wertsachen. Mit dem erbeuteten Schmuck flüchteten sie letztlich in unbekannte Richtung.

Hier gehts zur originalen Pressemitteilung!

Einbrecher nutzt gekipptes Fenster und steigt über Leiter ein: Zeugen gesucht

Ein während seiner kurzen Abwesenheit gekipptes Fenster wurde am gestrigen Montagabend dem Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Kasseler Stadtteil Kirchditmold zum Verhängnis. Ein bislang unbekannter Täter hatte die Gelegenheit ausgenutzt, indem er über eine Leiter in die Wohnung eingestiegen war. Dort hebelte der Unbekannte einen Tresor auf und erbeutete Bargeld. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise geben können.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, war der Bewohner gegen 21 Uhr heimgekehrt und hatte den Einbruch in der Wurmbergstraße, nahe des Kaupertwegs, festgestellt. Während seiner eineinhalbstündigen Abwesenheit hatte der Täter eine Leiter an das Haus gestellt, um das gekippte Fenster zu erreichen und gewaltsam zu öffnen. Anschließend durchsuchte der Unbekannte alle Räume der Erdgeschosswohnung nach Wertsachen. Mit seiner Beute flüchtete der Einbrecher letztlich in unbekannte Richtung.

Hier gehts zur originalen Pressemitteilung!
 

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
10.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

220.000

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.