Mehr Infos Einbrecher nutzten Feiertage | EimsigSkip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eimsig Alarmanlage meldet den Einbruch bevor er passiert

Einbrecher nutzten Feiertage

5. Jan 2022
Funk Alarmanlage

Viele Einbrecher haben die festlichen Tage und die Abwesenheit der Hausbewohner ausgenutzt, um in Häuser einzusteigen und wertvolle Gegenstände und Geld zu stehlen. Das prominenteste Beispiel ist sicherlich der Einbruch bei Moderatorin Verona Pooth an Heiligabend. Umso wichtiger ist es, das eigene Zuhause gut zu schützen – im Blog erfahrt Ihr, wie.

Einbrüche haben psychische Folgen

Während Familie Pooth bei den Schwiegereltern Weihnachten feierte, wurde ihre Villa in Meerbusch bei Düsseldorf ausgeraubt. Die Einbrecher stahlen Beute in Höhe von mehreren hunderttausend Euro – Schmuck, Bargeld, Handtaschen. Ein Schock für die ganze Familie. Viele von Euch sagen jetzt: Bei uns passiert das nicht, hier gibt’s eh nichts zu holen. Das stimmt aber nur am Rande. Im Zweifel habt ihr zwar nicht solche hohen Werte zuhause. Aber die meisten Einbrecher sind Gelegenheitstäter, die ein gekipptes Fenster oder eine leicht zu öffnende Balkontür in einem gerade unbelebt wirkenden Haus sehen und zuschlagen. Und ganz ehrlich: Etwas Schmuck, Bargeld, Handys oder Tablets hat doch fast jeder zuhause. Das Schlimme an Einbrüchen ist aber nicht nur, dass wertvolle und liebgewonnene Gegenstände wegkommen, sondern auch das unangenehme, angstvolle Gefühl, das zurückbleibt, nachdem das eigene Zuhause durchwühlt worden ist. Viele Einbruchsopfer leiden noch Jahre später an den psychischen Folgen, selbst wenn sie dem Einbrecher gar nicht begegnet sind.   

Eimsig Alarmanlagen melden den Einbruch, bevor er passiert

Was gibt es also besseres, als den Einbau von richtig guter Sicherheitstechnik, die den Einbruch meldet, noch bevor er passiert? Die Eimsig Alarmanlage leistet genau das. In den Fenstern und Türen versteckte Sensoren melden den Aufbruch bereits beim ersten Hebelversuch und nicht erst dann, wenn der Einbrecher schon im Haus ist. Der Nutzer bekommt umgehend eine Nachricht oder einen Anruf aufs Handy. Auch die Weiterleitung zu einem Wachdienst ist möglich. Die intelligenten Fenstersensoren überwachen nicht nur die Fensterrahmen, sondern auch die Glasflächen und melden einen möglichen Glasbruch.

Eimsig Alarmanlagen sind nachrüst- und erweiterbar

Das Besondere an der Eimsig Alarmanlage: Sie ist nach dem Baukastenprinzip erweiterbar. Das bedeutet: Baut man beispielsweise an, kann man die Anlage erweitern. Und auch Gebäude, die nicht direkt zum Haus gehören, wie Garagen oder Schuppen, lassen sich sichern. Zwei getrennte Alarmsysteme für ein Haus mit Einliegerwohnung oder Büro sind ebenfalls möglich. Eimsig Fenstersensoren passen in alle Fensterfabrikate. Auch Hebe-Schiebetüren sowie Dach- und Bodenluken lassen sich sichern. Zusätzlich zum Einbruchschutz gibt es viele weitere Smart Home - Erweiterungsoptionen, wie Rauch- und Co-Melder, Wassermelder, Heizungs-, Licht- und Rollladensteuerung und vieles mehr. Die Eimsig Alarmanlagen sind HomeKit-fähig.

Habt Ihr Interesse an einem unverbindlichen Angebot? Dann zählt doch mal Eure Fenster und Türen und ruft uns an😊 Wir erstellen Euch ein maßgeschneidertes Angebot!

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
12.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

225.000+

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.