Skip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Einbruchschutz und Alarmanlage

Einbruchschutz beginnt vor dem Haus

25. Aug 2021
Einbruchschutz

Klingt logisch: Je schwerer der Einbrecher es hat, in Euer Zuhause zu gelangen, desto größer wird sein Risiko, entdeckt zu werden – und desto schneller gibt er auf. Die ersten Hürden sollten sich deswegen schon auf dem Grundstück befinden und nicht erst am Haus. Wie Ihr dem Einbrecher schon auf dem Weg dorthin das Leben schwermachen könnt, lest Ihr hier!

Einbrecher abschrecken mit Einfriedungen: Tore, Mauern und Zäune

Einfriedungen umschließen Euer Grundstück und schließen es vor allem nach außen hin ab. Können die Einfriedungen nicht ohne weiteres überwunden werden, schreckt das den Einbrecher schon zum ersten Mal ab oder erschwert ihm zumindest seine Arbeit. Stehen Gartentüren, Garagentore und Hofeinfahrten aber ständig offen, ist das natürlich ein größerer Anreiz, das Grundstück ungebeten zu betreten. Zäune, Mauern und dichte Hecken können Euch also schützen. Andererseits bieten insbesondere Hecken und Bäume auch dem Einbrecher einen guten Sichtschutz. Deswegen solltet Ihr zur Sicherung Eures Hauses noch weitere Maßnahmen ergreifen.

Einbrecher abschrecken mit Bewegungsmeldern und Lichtern

Wir empfehlen Euch, Euer Grundstück mit Bewegungsmeldern auszustatten. Lichter, die plötzlich angehen, wirken abschreckend. Nutzt Ihr eine Eimsig Alarmanlage, könnt Ihr eine zusätzliche Sicherheitsvariante wählen: Den Voralarm. Der ist vor allem für Hausbesitzer mit großem Garten interessant und funktioniert so: Der Sensor wird an einer sinnvollen Stelle im Garten angebracht. Betritt jemand unbefugt das Grundstück an der betreffenden Stelle, wird ein Voralarm ausgelöst, den der Nutzer individuell festlegen kann. Dazu muss die Alarmanlage aktiviert sein. Zusätzlich solltet Ihr Euer Haus belebt aussehen lassen und auch hier mittels Zeitschalturen Lichter an- und ausgehen und Rollläden hoch- und hinunterfahren lassen.

Einbrecher abschrecken – mit einer Ladung kaltem Wasser

Wer kreativ sein möchte und unsere Anlage (Eimsig Security System 3. Generation) und die HomeApp für HomeKit bereits nutzt, kann den Einbrecher beim Einbruchsversuch einfach nass machen. Dazu benötigt Ihr nur einen Rasensprenger und Eve Aqua. In der HomeApp könnt Ihr verschiedene Szenarien und Automationen hinterlegen. In diesem Fall würdet Ihr folgendes Szenario anlegen: Wird im Eingang (oder an der Terrassentür z.B.) Alarm ausgelöst, soll der Rasensprenger angehen. Schaut doch mal ins Video!

Noch mehr intelligente Lösungen rund um das Thema Einbruchschutz findet Ihr auf unserem Blog und auf unserer Webseite!

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
10.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

220.000

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.