Skip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sichern, bevor der Schaden entsteht

Eine Haussicherung mit Alarmanlage schützt, bevor Schaden entsteht

8. Oct 2019
Hausüberwachung

Materielle und ideelle Werte mit einer Haussicherung vor Einbrechern bewahren

Die aktuellen Polizei-Statistiken geben Hausbesitzern Grund zur Freude: Die Einbruchskriminalität ist derzeit niedriger als in den Vorjahren. „Unter anderem liegt das an der guten Präventionsarbeit der Polizei, aber sicherlich auch an der daraus resultierenden Haussicherung mit Alarmanlage, die immer mehr Menschen installieren“, sagt EiMSIG-Geschäftsführer Florian Schmidt.

Die Haussicherung lässt Langfinger gar nicht erst ins Haus

Und eine solche Haussicherung mit Alarmanlage ist nach wie vor wichtig. Sie schützt nicht nur das Haus selbst vor Einbruchschäden wie einer defekten Tür oder zerschlagenen Fensterscheiben. Man sichert damit auch die Wertsachen in seinem Haus vor Diebstahl. In den eigenen vier Wänden bewahren die Menschen meistens das auf, was für sie wertvoll ist. Das sind zum einen teurer Schmuck und Bargeld, zum anderen können es aber auch hochgehandelte Kunstwerke oder ein kostspieliger Fernseher plus Hightech-Computer sein. Ganz zu schweigen von den persönlichen Besitztümern, die vielleicht nicht so sehr einen materiellen, sondern vielmehr einen ideellen Wert haben, wie etwa Familienfotos, Erinnerungen aus schönen Urlauben oder auch Zeugnisse, Urkunden und andere Zertifikate.

Fenster und Türen unterliegen der Haussicherung

Eine gute Haussicherung mit Alarmanlage greift dort ein, wo das Haus Schwachstellen hat. Wie man unter anderem der kriminalpolizeilichen Statistik Bayern entnehmen kann, hebeln Einbrecher in fast 70 Prozent der Fälle den Rahmen oder die Flügel eines Fensters oder einer Fenstertür, etwa Balkon- und Terrassentüren, auf, wenn sie nicht entsprechend gesichert sind. Die EiMSIG Haussicherung mit Alarmanlage für Fenster und Türen bietet hier zuverlässigen Einbruchsschutz. Sie schreckt Einbrecher schon ab, bevor diese überhaupt in das Haus eindringen können. In unseren Erklärfilmen finden Sie detailliertere Informationen.

Funktionsweise der Haussicherung mit Alarmanlage

Eine Haussicherung von EiMSIG funktioniert folgendermaßen: Der Hausbewohner installiert an allen wichtigen Punkten, sprich an allen Fenster- und Türrahmen, die intelligenten EiMSIG-Sensoren. Diese sind nach korrektem Einbau unsichtbar im Rahmen versteckt. Setzt nun jemand zum Hebelversuch an, erkennt der Sensor dies sofort und sendet direkt ein Signal an die Haussteuerung. Es ertönt ein lautes, weithin hörbares Alarmsignal. Gleichzeitig werden im ganzen Haus die Rollläden heruntergefahren. Zudem schickt die EiMSIG-Alarmanlage auf Wunsch eine Nachricht an eine vorher festgelegte Nummer. Das kann die Handynummer des Hausbesitzers oder auch die nächste Polizeidienststelle sein.

Übrigens: Die Sensoren für Türen und Fenster der EiMSIG-Haussicherung arbeiten per Funk. Wir verwenden den EnOcean-Standard für hohe Sicherheit. Die Sensoren können einfach und ohne Bohren jederzeit nachgerüstet werden – auch in älteren Bestandshäusern. Nehmen Sie hier Kontakt zu einem unserer Fachberater in Ihrer Nähe auf, um sich zu Ihren Möglichkeiten professionell und kostenfrei beraten zu lassen.

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
10.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

220.000

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.