Skip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Absichern, bevor der Schaden entsteht - mit den Eimsig Alarmanlagen

Urlaubszeit ist Einbruchszeit

1. Jul 2020
Einbruchschutz

Die großen Ferien stehen vor der Tür. Und auch wenn viele von uns in diesem Jahr coronabedingt keine großen Fernreisen unternehmen können, ist doch ein Sommerurlaub innerhalb von Deutschland planbar. Und auch die Möglichkeit eines Aufenthalts im europäischen Ausland ist nicht mehr ganz so fern. 

Damit nach dem Urlaub keine böse Überraschung droht, gilt es, das eigene Zuhause zu sichern – und das muss nicht gleich mit einer Alarmanlage sein! Vielmehr solltet Ihr möglichen Einbrechern keine Hinweise darauf geben, dass Ihr unterwegs seid. Ein offensichtlich unbewohntes Haus oder ein Urlaubsposting bei Instagram oder Facebook kann ungebetene Gäste anlocken. Schon einfache Präventionsmaßnahmen können abschreckend wirken, denn Einbrecher entscheiden innerhalb weniger Minuten, ob sie in das Haus einsteigen oder nicht.

Einbruchshemmenden Türen und Fenstern & zusätzliche Sicherungen lohnen sich

Verlässt man das Zuhause, ganz egal, ob man in den Urlaub fährt oder nur zum Einkaufen, sollen Fenster und Türen stets geschlossen und Haus- und Nebeneingangstüren zusätzlich abgeschlossen werden. Gekippte Fenster sind für Einbrecher offene Fenster. Wer keine einbruchhemmenden Fenster und Türen hat, für den lohnt es sich gegebenenfalls, über einbruchssichere Beschläge und Schlösser nachzudenken. Generell gilt: Je länger der Einbrecher braucht, um in das Haus einzubrechen, desto eher gibt er auf und es bleibt beim Versuch. Dass sich eine gute Hausabsicherung lohnt, zeigen auch die Statistiken: In den letzten Jahren sind vermehrt Einbruchsversuche registriert worden, bei denen die Einbrecher ihre Tat eben nicht zu Ende führen konnten.

Alarmanlagen und Außenhautabsicherungen

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte über den Einbau einer Alarmanlage nachdenken. Dabei empfiehlt sich eine Absicherung der Außenhaut des Zuhauses. Dies hat gegenüber Bewegungsmeldern im Hausinneren den Vorteil, dass der Alarm schon beim ersten Hebelversuch ausgelöst wird und nicht erst dann, wenn der Einbrecher schon im Haus ist. Der laute Außenalarm wirkt zusätzlich abschreckend auf den Einbrecher. Darüber hinaus können viele Alarmsysteme um eine Licht- und Rollladensteuerung erweitert und so eingestellt werden, dass bei ausgelöstem Alarm die Lichter im Haus angehen und die Rollläden zeitgleich herunterfahren.

Lasst das Haus bewohnt aussehen!

Wenn Ihr verreist seid, solltet Ihr das den Einbrecher nicht merken lassen! Und das ist gar nicht so schwer. Mit Zeitschaltuhren könnt Ihr Beleuchtung, Rollläden, Fernseher und Radio steuern. Bittet Eure Nachbarn, den Briefkasten regelmäßig zu leeren. Und auch wenn Ihr gerne bei Facebook oder Instagram Eure Urlaubsfotos postet: Macht das, aber macht es nicht öffentlich zugänglich! Denn sonst sehen es am Ende vielleicht nicht nur Eure Freunde, sondern auch potenzielle Einbrecher.

Für alle Fragen rund um elektronische Hausabsicherung stehen wir Euch gerne zur Verfügung! Erfahrt außerdem mehr über unsere intelligenten Alarmsysteme mit Außenhautüberwachung, Überblick über alle Fenster und Türen und Fernsteuerung per App von überall her - unter www.eimsig.de.

Für den Kauf eines unserer Produkte im Onlineshop oder bei telefonischer Bestellung erhaltet Ihr bis zum 31.07.2020 fünf Prozent. Nennt uns dazu einfach den Code: Sommer2020.

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
10.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

220.000

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.