Mehr Infos Was eine Alarmanlage so wichtig macht | EimsigSkip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eimsig Alarmanlage meldet den Einbruch, bevor er passiert

Was eine Alarmanlage so wichtig macht

1. Feb 2022
Funk Alarmanlage

Wieder mehren sich die Nachrichten über Einbrüche, öfter auch in prominenteren Kreisen. Nach Familie Pooth hat es nun auch Familie Pocher getroffen. Warum es so wichtig ist, eine gute Alarmanlage zu haben und warum Kameras nur eine gute Ergänzung sein sollten, erfahrt Ihr im Blog.

Einbruch, während Familie zuhause ist

Das passiert sehr selten: bei Familie Pocher wurde eingebrochen, während sie gerade selbst zuhause waren und die Kinder ins Bett brachten. Normalerweise warten Einbrecher, bis kein Bewohner mehr im Haus ist, bevor sie einsteigen. Denn sie haben wenig Interesse daran, den Hausbewohnern zu begegnen. Ihnen geht es nur um Geld und Wertgegenstände. Die Vorstellung, dass jemand in das eigene Zuhause eindringt, während man selbst gerade da ist, ist extrem gruselig. Aber auch wenn man in ein verwüstetes Haus zurückkehrt, kann das psychische Folgen haben. Nach einem Einbruch ist nichts mehr, wie es einmal war.

Bringen Kameras etwas?

Viele lassen das Haus belebt aussehen und nutzen hierfür Lampen und Rollläden, die sich gut fernsteuern oder über eine Zeitschaltuhr regulieren lassen. Auch Kameras finden mehr und mehr Einzug in deutsche Haushalte. Sie sind praktisch, denn man hat so immer einen Blick auf das eigene Zuhause und kann sehen, wer z.B. vor der Tür steht.

Beim Thema Anbringung der Kamera solltet Ihr aber einige Dinge beachten. Zum einen dürft Ihr nur auf dem eigenen Grundstück filmen. Das Nachbargrundstück sowie öffentliche Wege ins Visier zu nehmen, ist verboten. Eure Gäste solltet Ihr mit einem Schild auf die Überwachung hinweisen. Als Einbruchschutz eignen sich Kameras hingegen wenig. Ein Kunde klagte kürzlich, er habe auf der Kamera gesehen, wie ein maskierter Einbrecher mit seinem Tresor aus dem Haus spaziert ist. Gebracht hat ihm die Kamera dann nichts, denn den Einbrecher konnte er nicht erkennen und sein Tresor war weg. Deswegen hat sich der Kunde nun eine Alarmanlage zugelegt. Für das Grundstück empfehlen sich außerdem zusätzliche Bewegungsmelder, einen Zaun zur Abgrenzung sowie eine gute Ausleuchtung. Zusätzlich zu den Kameras ist eine Alarmanlage unerlässlich.

Außenhautabsicherung anstatt Bewegungsmelder

Wir empfehlen für das Haus die Absicherung der Außenhaut durch Fenstersensoren. Sie verschwinden unbemerkt in den Rahmen von Fenstern und Türen und schützen von hier das Zuhause. Beim ersten Aufhebel- oder Einschlagversuch melden sie den Einbruch – und zwar noch bevor der Einbrecher im Haus ist. Der große Vorteil gegenüber einer Alarmanlage mit Bewegungsmeldern: Man kann sich bei aktivierter Anlage frei im Haus bewegen und Fenster schließen und kippen, ohne befürchten zu müssen, dass die Anlage ausgelöst wird. Und das Wichtigste: man fühlt sich zuhause Tag und Nacht geschützt. Bewegungsmelder lassen sich außerhalb des Hauses gut anbringen. Die Alarmanlage kann dann so eingestellt werden, dass sie beispielsweise einen Voralarm absetzt, wenn jemand diesen Bereich betritt.  

Vorteile der Eimsig Alarmanlagen auf einen Blick

Sichern gekippte Fenster und überwachen Glasscheibe auf Glasbruch √

Melden den Einbruch, noch bevor er passiert √

Fenstersensoren sind neben der Eimsig Alarmanlage kompatibel mit vielen weiteren Haussteuerungssystemen (EnOcean, KNX, Apple HomeKit) √

Nachrüst- und beliebig erweiterbar √

Sensoren passen in alle Fensterfabrikate √

Viele Bestandteile in Smart Home Alarmsystem integrierbar (Türsprechanlage, z.B. DoorBird, Rauch- Wasser- und Co-Melder, Lampen, Rollläden, Heizungen) √

Auch komplizierte Hausöffnungen lassen sich gut sichern (Dach- und Bodenluken, Hebe-Schiebetüren) √

Sichern von weiteren Gebäuden auf dem Grundstück möglich (Doppelhaushälfte, Einliegerwohnung, Garagen, Schuppen) √

 

Fragen zu unseren Produkten? Mehr Infos gibt’s auf www.eimsig.de

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
12.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

225.000+

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.