Skip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sichert das Zuhause: Eimsig Funk Alarmanlage

Mit der Eimsig Funk Alarmanlage Gebäudebereiche unabhängig voneinander sichern

19. May 2021
Funk Alarmanlage

Immer mehr Gewerbetreibende, aber auch Privatleute nutzen Alarmanlagen, um Ihre Gewerbeimmobilie oder ihr Haus gegen Einbrecher abzusichern. Zugegeben: Dank Homeoffice ist es im Moment eine schwere Zeit für Einbrecher. In normalen Zeiten laden versteckte Fenster oder gekippte Balkontüren den Einbrecher ein, sich spontan zu bereichern. Doch irgendwann werden wir sicher wieder mehr ins Büro gehen und verreisen. Dann steigen die Einbruchszahlen im Zweifel wieder. Deswegen: Nutzt jetzt die Zeit für den (Selbst-) Einbau einer Funk Alarmanlage!

Zwei Alarmkreise – eine Funk Alarmanlage

Gerade, wenn im selben Haus gelebt und gearbeitet wird, ist es sinnvoll, die Gebäudebereiche unabhängig voneinander zu sichern und zu überwachen. Noch sinnvoller ist es, wenn dies ein und dieselbe Alarmanlage erledigen kann. Diese Möglichkeit bietet die Eimsig Hausüberwachung. Der Nutzer kann beispielsweise im Haus die Einliegerwohnung unabhängig vom Rest des Hauses über einen zweiten Alarmkreis absichern. Möglich ist das auch bei größeren Objekten – zum Beispiel im Falle einer Gewerbeimmobilie mit darüberliegender Wohnung oder einer Doppelhaushälfte. Das Prinzip ist immer dasselbe: Die beiden Alarmkreise bestehen unabhängig voneinander und können getrennt aktiviert und deaktiviert werden.

Der perfekte Überblick über alle Fenster und Türen

Über das Hausdisplay oder per App kann man auf beide Alarmkreise zugreifen und sie unabhängig voneinander steuern und aktivieren. Als Nutzer könnt Ihr jedes einzelne Fenster und jede Tür kontrollieren: Sind sie offen, geschlossen oder gekippt? Sind Haustür und Nebeneingangstüren nur zugezogen oder verschlossen? Möglich machen diese Zustandserkennung Sensoren in den Fenster- und Türrahmen. Sie reagieren im Falle eines Aufhebelversuchs sofort und melden diesen an die Zentrale. Der Alarm wird ausgelöst. Die neueste Generation der Sensoren überwacht die Fensterscheiben auch auf Glasbruch.

Gebäude rund ums Haus sichern: Schuppen und Garage  

Rasenmäher, elektrische Heckenscheren oder Bohrmaschinen: Werden teure Gartengeräte gestohlen, ist das richtig ärgerlich – und vermeidbar, gerade, wenn man das Zuhause sowieso schon mit einer Eimsig Alarmanlage gesichert hat. Die Lösung ist ganz einfach: Die Schuppentür mit einem Sensor sichern und mit der Hauszentrale verbinden: fertig!

Wir empfehlen Euch, auch Eure Garage zu sichern, insbesondere dann, wenn es hier einen direkten Zugang zum Haus gibt. Hierzu benötigt Ihr unseren Funkadapter für die Garagentorsteuerung. Über den Tastereingang ist er mit allen Garagentorantrieben kompatibel. Mit dem Handsender, per App oder über die Zentrale könnt Ihr dann das Garagentor öffnen und schließen. Dabei deaktiviert bzw. aktiviert sich die Alarmanlage automatisch. Der Sensor kann in der Laufschiene des Garagentors oder direkt am Tor angebracht werden.

Habt Ihr Fragen oder benötigt Hilfe bei der Auswahl der Produkte oder beim Einbau? Kontaktiert uns gerne!

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
10.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

220.000

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.