Skip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In Sekunden aufgehebelt! Schwachstelle Fenster

Schwachstelle Fenster beseitigen & die Familie schützen

29. Jul 2021
Einbruchschutz

Es ist eine Horrorvorstellung: Man wacht nachts auf und ein Einbrecher steht vor dem Bett. Diese Vorstellung bleibt zum Glück eher die Ausnahme. Denn die meisten Einbrecher haben gar kein Interesse daran, Euch zu begegnen. Sie kommen lieber tagsüber, wenn Ihr im Büro oder unterwegs seid. Eins ist allerdings klar: Auch wenn man den Einbrecher nicht persönlich angetroffen hat, so hat er doch Chaos und Unordnung hinterlassen – und ein schreckliches Gefühl der Unsicherheit. Studien zeigen, dass Einbruchsopfer häufig umziehen oder sich einen Hund anschaffen. Auch wenn Ihr denkt, bei Euch gäbe es nichts zu holen – Einbrecher finden immer etwas. Einbruchschutz lohnt sich!

Einbruchschutz durch patentierte Fenstersensoren

Einbruchschutz muss dort ansetzen, wo auch die Schwachstellen des Hauses sind, und das sind Fenster und Terassentüren. Ein Einbrecher ist in wenigen Sekunden in das Haus eingedrungen, indem er Fenster oder Fenstertür aufhebelt. Je nach Qualität und Alter des Fensters geht es schneller oder langsamer. Dabei ist es fast egal, ob das Fenster geschlossen oder gekippt ist. „Gekippte Fenster sind offene Fenster“ – das ist eine ganz häufige Warnung von Polizei und Versicherungen. Das stimmt, doch auch ein geschlossenes, handelsübliches Fenster ist kein verlässlicher Schutz vor Einbrechern. Und heruntergelassene Rollläden übrigens auch nicht.

Schwachstelle Fenster beseitigen & Außenhaut überwachen  

Eimsig Fenstersensor schützt vor Aufbruch

Um die Schwachstelle Fenster zu beseitigen, haben wir Fenstersensoren entwickelt, die unbemerkt in den Rahmen von Fenstern und Türen verschwinden. Sie erfassen die drei Fensterzustände offen, geschlossen und gekippt und überwachen die Glasflächen auf Glasbruch. Beim ersten Aufbruchs- oder Aufhebelversuch wird der laute Außenalarm ausgelöst. Übrigens: Die Sensoren sind so sensibel eingestellt, dass sie geringe Erschütterungen, z.B. durch dagegen fliegende Fußbälle, von echter Gewalteinwirkung unterscheiden können. Auf der Zentrale oder Eurer App habt Ihr alle Fenster und Türen im Blick und seht, ob sie offen, geschlossenen oder gekippt sind. Die patentierten Fenstersensoren* lassen sich problemlos nachrüsten oder bereits ab Werk im Fensterrahmen installieren. Sie eignen sich für Alt- und Neubauten und sind leicht einbaubar.

Außenhautabsicherung versus Fallenüberwachung

Im Gegensatz zu einer Fallenüberwachung, wie sie häufig in nachts ungenutzten Bürogebäuden genutzt wird, ist die Außenhautüberwachung für den Verbraucher im Alltag besser zu handhaben. Die Anlage kann aktiviert werden, wenn man sich selbst in der Wohnung befindet. Der Nutzer kann sich völlig frei bewegen. Weil die EiMSIG Fenstersensoren auch gekippte Fenster sichern, kann er bei aktivierter Alarmanlage das Fenster kippen und schließen. Der Alarm würde erst beim Öffnen oder Aufhebeln des Fensters oder der Haustür ausgelöst. Ein weiterer Vorteil: Der Alarm wird schon beim Hebelversuch ausgelöst und vertreibt den Einbrecher, noch bevor er im Haus ist. Für bewohnte Objekte wird diese Art der Sicherung empfohlen.

Die Fallenüberwachung wiederum funktioniert durch Bewegungsmelder, die in erster Linie dort installiert werden, wo man ein Eindringen des Täters vermutet oder dort, wo etwas Wertvolles zu finden ist. Bei der Auswahl einer solchen Alarmanlage sollte man die Nutzungsart der Räumlichkeiten sowie mögliche Umwelteinflüsse in Betracht ziehen. Handelt es sich um Büroräume, die nachts nicht betreten werden, macht diese Art der Absicherung Sinn. Bei Gewerbeobjekten kann auch eine Kombination beider Systeme sinnvoll sein, da eine reine Außenüberwachung meistens teurer ist als eine Fallenüberwachung.

Eimsig Fenstersensoren & ihre Kompatibilität

Eimsig Fenstersensoren sind nicht nur in den Eimsig Alarmanlagen nutzbar! Sie sind erhältlich mit EnOcean- oder Bluetooth Low Energy Funkstandard und sind einsetzbar in zahlreichen offenen Haussteuerungssystemen wie KNX, HomeKit oder EnOcean. Lest hier den Erfahrungsbericht eines Users mit der Eimsig HomeKit Alarmanlage.

Habt Ihr Fragen zu unseren Fenstersensoren oder Alarmanlagen? Wir freuen uns, wenn Ihr uns kontaktiert.

* Europäische Patentschrift EP 1 918 890 B1

 

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
10.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

220.000

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.