Skip to main content
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Offene Fenster nie mehr vergessen mit der HomeKit Alarmanlage

Smart & sicher: Offene Fenster nie mehr vergessen

12. Oct 2021
RatgeberSmart Home

Wer HomeKit nutzt, kann sich ja schon bequem ans Lüften erinnern sowie Temperatur und Luftqualität automatisch überprüfen lassen. Jetzt gibt’s noch eine weitere ziemlich praktische Automation, die wir auch selbst gerne nutzen und mit der Ihr sichergehen könnt, dass im Haus alle Fenster geschlossen sind.

Push Mitteilung: Es sind noch Fenster geöffnet!

Wir sind besonders happy über diese Automation, denn auch wir gehören zu der Fraktion, die gerne mal vergisst, die Fenster zu schließen. Verlässt man also das Haus und genau das ist passiert, bekommt Ihr ganz einfach eine Push-Mitteilung auf Euer Smartphone. Hierzu legt ihr in Eurem HomeKit eine Automation an, in der Ihr festlegt, dass die Push-Mitteilung gesendet wird, sobald alle Nutzer Eures HomeKits das Haus verlassen haben – samt ihren iPhones. Dazu braucht Ihr neben der HomeApp noch die App „Pushcut“. Wie genau man diese Automation anlegt, haben schon unsere Freunde von Smartapfel herausgearbeitet und auf Ihrem Blog beschrieben: https://smartapfel.de/fenster-offen-erinnerung-sommer-edition/ Im Artikel findet Ihr nicht nur eine super Anleitung und Beschreibung, sondern auch die passenden Screenshots. Habt Ihr die Automation hinterlegt, überprüft HomeKit für Euch alle Fenster, Türen, Nebeneingangstüren oder Schuppen und sendet Euch eine entsprechende Nachricht, sobald Ihr das Haus verlassen habt.  

Apple HomeKit: weitere Automationen und Tricks bei Smartapfel

Die Webseite von Smartapfel ist eine zuverlässige Quelle für alles rund um Euer Euer HomeKit-Zuhause. Uns gefällt besonders gut die „Automation der Woche“, z.B. wie man HomeKit-Schalter mehrfach belegt oder wie man es einstellt, dass Rollos bei geöffneten Fenstern nicht einfach schließen. Hier könnt Ihr auf jeden Fall immer mal reinschnuppern und Euch inspirieren lassen. Und: Es gibt immer wieder gute Aktionen, wo Ihr Geld sparen könnt, z.B. -37 % auf Eve Aqua (wozu Ihr Eve Aqua braucht, lest Ihr in diesem Blog). Und: Die Eimsig Alarmanlage gibt es noch bis Ende Oktober bei Smartapfel mit 15 Prozent Rabatt!

Was Ihr braucht, um die HomeApp zu nutzen

Ihr seid bereits Nutzer unserer Eimsig Alarmanlage und möchtet unsere Geräte der HomeApp hinzufügen? Wenn Ihr die Z300 habt, könnt Ihr direkt loslegen. Um zusätzlich die Push-Mitteilungen zu erhalten, braucht Ihr die App Pushcut. Wer von Euch noch die Z200 nutzt, muss ein kostenpflichtiges Hardware-Update machen. Das lohnt sich aber! Hier sind Eure Vorteile auf einen Blick:

HomeKit Unterstützung: Pro Zentrale können bis zu 90 Kontaktsensoren in die Apple Home App eingebunden werden. Mit der neuesten beta Version auch Rauch-, Wasser- und Bewegungsmelder.

Ethernet und Wifi: In den Vorgängerversionen konnte man die Alarmanlage nur über das WLAN einbinden. Einige von Euch haben sich aber eine Einbindung via Ethernet gewünscht, was nun möglich ist. 

Kompatibilität: Die Z300 ist kompatibel mit allen weiteren Eimsig Komponenten, wie beispielsweise Sirenen, Rauchmeldern uvm. Ihr könnt Rollläden und Licht steuern sowie die Heizung, außerdem auch weitere Räumlichkeiten anschließen, wie die Garage oder den Geräteschuppen.

Benachrichtigungen: Ihr habt die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Benachrichtigungen zu wählen (im Einbruchsfall, bei Rauchentwicklung oder Wasser), zum Beispiel Push-Benachrichtigungen kostenfrei über HomeKit, SMS-Dienst*, Wachdienstprotokoll VdS 2465* (*kostenpflichtig bei externem Anbieter)

Mehr Infos zum EvoKit und der aktuellen Firmware gibt’s hier: Neue Firmware fürs Evo Kit | Eimsig

Wir sind Eimsig.
Ein Familienunternehmen mit Tradition.
Wir sind Eimsig. Ein Familienunternehmen mit Tradition.
10.000+

Kunden vertrauen unserem Alarmsystem.

220.000

Fenstersensoren sorgen für die Sicherheit in vielen Häusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.